Presse und Berichterstattung auf unseren Events

Berichte über unsere Schlossparties sind natürlich absolute Ausnahmne, denn wie auf der Nacht der Leidenschaft legen wir größten Wert auf absolute Diskretion für unserer Gäste, d.h. es sind keinerlei Film- oder Foto- oder Tonaufnahmen erlaubt und die Gäste verpflichten bereits sich mit der Bestellung der Karten zu absolutem Stillschweigen. Im Cosmopolitan-, wie auch im Elle- und dem Playboy-Artikel wurden nur falsche Namen, keinerlei Ortsangaben und natürlich auch keine Fotos der Veranstaltung gezeigt. Uns liegt die Reputation unserer Gäste und die der gastgebenden Schlösser sehr am Herzen und wir werden keinerlei Berichterstattung tolerieren, die dieses gefährdet. Unsere Gästen garantieren wir auch weiterhin ungestörten Partygenuß und volle Anonymität!

Interessierte Journalisten und Redaktionen können sich gerne an uns wenden und klären was möglich ist. Filmaufnahmen scheiden dabei jedoch generell aus, denn ein Fernsehbeitrag ohne Bilder vom Schloss (weder von außen noch innen), noch von den Gästen (zum einen, weil die allermeisten anonym bleiben möchten, aber auch weil sie das Recht auf einen ungestörten Abend ohne Kameras haben) wäre doch mehr als Langweilig und gestellte Szenen würden den Reiz dieses Events nie einfangen können.

Click to share thisClick to share this